04 Juli 2011

Kissed by an Angel - Elizabeth Chandler

1 DREAMS left | leave a DREAM
Titel: Kissed by an Angel
Autor: Elizabeth Chandler
Verlag: Loewe
Preis (broschierte Ausgabe): 12,00 Euro
Seiten: 247
Erscheinungsdatum: Juni 2011
Klapptext

Ivy hat ihr Leben lang den Engeln vertraut und sie oft um Hilfe gebeten, wenn es ihr schlecht ging. Aber als sie und ihre große Liebe Tristan zusammen im Auto verunglücken und Tristan dabei getötet wird, verliert Ivy ihren Glauben an die Himmelswesen. Und so kann sie auch nicht spüren, dass ihr geliebter Tristan selbst nach seinem Tod bei ihr ist als ihr persönlicher Schutzengel. Während Ivy mit ihrem Schmerz kämpft, bemüht sich Tristan verzweifelt um ihre Aufmerksamkeit. Darüber vergisst er fast seinen himmlischen Auftrag: Herauszufinden, wer ihn töten wollte. Ihn oder vielleicht Ivy?

Erwartung

Dieses Mal wusste ich nicht so genau, was ich zu erwarten hatte. Aber ich vermutete, dass ich ein sehr dramatisches, trauriges und auch kitschiges Buch zu lesen bekommen würde, weil das ganze Thema wirklich dramatisch und kitschig ist.

Rezension

Also im großen und ganzen hat mir das Buch wirklich ganz gut gefallen. Es war jetzt nicht super mega toll, aber doch in Ordnung. Leider fehlte es einfach an einigen Ecken und Enden, weswegen es eben nicht mein neues Lieblingsbuch wird. 

Gefallen hat mir der Aufbau des Buches. Zu erst wurde der Unfall geschildert und dann bekam man in einem Rückblick erzählt, wie sich Tristan und Ivy kennen gelernt haben. Fand ich ganz gut, vor allem weil man ständig bangen musste, wann die beiden verunglücken. 

Außerdem fand ich die beiden, Ivy und Tristan wirklich sehr liebenswürdig, auch wenn in diesem Buch wieder alle Charaktere in bestimmte Schemen passen. Ivy ist die schüchterne, die sich nicht so hübsch findet, Tristan der absolut umwerfende, gutaussehende, fürsorgliche, gutmütige Kerl (also die Standartvariante für solche Bücher) und auch die anderen Figuren passen genau in ein Schema. 

Die Geschichte an sich ist stellenweise etwas schnulzig, aber wirklich süß, dafür aber nicht so traurig wie zu erwarten. Dafür hat mir der Humor an dem Buch überrascht. Bis zum Tod von Tristan kann man manchmal sehr über diesen schmunzeln. 

Leider beschränkt sich die Autorin sehr aufs Wesentliche, dementsprechend ist die Geschichte auch recht kurz ausgefallen. Ich hätte mir zum Beispiel gewünscht, etwas über Tristans Beerdigung oder Ivys Reaktionen nach dem Unfall zu erfahren, aber die Handlung setzt erst einige Tage oder Wochen später ein. Auch die Kennenlern-Phase der beiden war irgendwie doch sehr gekürzt. Allein warum Ivy, die Tristan (aus auch fast ungeklärten Gründen) immer hat abblitzen lassen, sich ihm plötzlich an den Hals wirft, wird nicht weiter erläutert. Dabei will man doch als Leser wissen, wieso aus einem „Ich mag dich nicht“ plötzlich ein „Du bist soooo toll“ wird.

Außerdem hört die Geschichte auch wirklich sehr plötzlich auf. Fand ich irgendwie enttäuschend, vor allem weil im Klapptext noch erklärt wird, dass Tristan als Engel auf der Erde bleibt, weil jemand ihn oder Ivy versucht hat zu ermorden und er jetzt versucht, Ivy zu schützen. Aber wer darauf wartet, dass Tristan Ivy vor ihrem Mörder schützt wird bitter enttäuscht. Tristand wird gerade mal eine Seite vor Schluss klar, dass jemand versucht haben könnte, sie umzubringen und somit wusste er bis dahin noch gar nicht von seinem Auftrag. Hätte man definitiv nicht im Klapptext erwähnen müssen, weil es zum einen falsch ist, zum anderen aber auch einfach ein bisschen Neugier weckt, warum er überhaupt ein Engel geworden ist. War damit ja dann schon zu Nichte gemacht worden.

Also ein nettes Buch für zwischendurch, lässt sich sehr schnell und flüssig lesen, ist ganz interessant, aber man sollte nichts allzu großartiges und überraschend neues erwarten. Denn auch wenn wir hier keine Vampire oder Halbgötter vor uns haben, ist es eigentlich das selbe in grün (oder in Engel xD)

Stil (3/5)
Charaktere (3/5)
Humor (3/5)
Gefühl (4/5)
Spannung (2/5)
 3 von 5 Dreamcatcher

1 Kommentar:

  1. Hmm..also das Buch hört sich nach deiner Rezension eher fade an :( Ich denke ich werde einen Bogen darum machen :) Schöne Rezension!

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen