19 Juli 2011

Weiblich, leidg, untot - Mary Janice Davidson

2 DREAMS left | leave a DREAM
 
Titel: Weiblich, ledig, untot 
Originaltitel: Undead and Unwed
Autor: Mary Janice Davidson
Verlag: LYX
Preis (broschierte Ausgabe): 8,95 Euro
Seiten: 314
Erscheinungsdatum: September 2007

Inhalt

Erst verliert Betsy Taylor ihren Job, dann kommt sie bei einem Autounfall ums Leben – und stellt schließlich fest, dass sie gar nicht wirklich tot ist! Zudem wird sie neuerdings von einem Heißhunger auf Blut geplagt und soll die lang prophezeite Königin der Vampire sein. Betsy ist da zwar anderer Meinung, doch den verlockenden Argumenten des Vampirs Sinclair kann sie kaum widerstehen ...

Erwartung

Na ja, nach dem Klapptext zu urteilen müsste man eigentlich ein sehr lustiges Buch lesen, allerdings mit fast typischer Vampirgeschichte und vielleicht etwas romantisch. 

Rezension

Äh hmm, meine Erwartungen an das Buch wurden leider nicht erfüllt.
Also die Charaktere waren okay. Die Hauptperson war eigentlich ganz sympathisch, auch wenn sie eine richtige Tussi ist, die nur Schuhe im Kopf hat. Dafür war sie wirklich witzig und kann andere Leute zu Tode quatschen. Bei allen anderen Figuren hat sich die Autorin eher weniger Mühe gegeben. Man lernt alle nur sehr oberflächlich kennen und sowieso sind alle seltsam (vor allem, weil die Hälfte nur an Sex denkt, dazu komm ich aber gleich noch).

Der Schreibstil war ganz gut. Flüssig zu lesen, aber eben nicht besonders anspruchsvoll oder irgendwie schön formuliert. 

Schön ist, dass die Handlung relativ bald beginnt und man nur wenige Seiten warten muss, bis die Hauptperson ein Vampir wird. Kurz bekommt man alle vorgestellt und zack geht’s auch schon los. Der restliche Teil der Geschichte ist dann aber eher durchwachsen. Es passiert für 300 Seiten eigentlich gar nicht so viel. Die Hauptperson, Betsy, lernt halt was man so als Vampir tut und zwischen durch gibt’s immer mal ein paar kleine Konflikte. Am Ende wird’s dann doch noch mal etwas spannend, aber so zwischendurch dümpelt die Geschichte etwas vor sich hin. 

Was ich an dem Buch wirklich gut fand, war, dass es anders war. Also obwohl es ein altbekanntes Vampirbuch ist, kommt es einem nicht so vor, als hätte man es schon mal gelesen. Definitiv findet man hier neue Ideen (Oder zumindest Ideen, die ich noch nicht kannte.. :D). Außerdem hatte man Spaß am Lesen, da Betsy manchmal sehr spontan und eine riesige Labertasche ist. Fand ich super.
Auf der anderen Seite war es mir schon etwas zu Sex-Lastig. Es ist nämlich so. Wenn ein Vampir jemanden beißt, möchte die Person, die gebissen wird, sofort Sex. Und Vampire müssen oft beißen... Es gab eigentlich keine romantischen Liebeszenen, dass einzige was es gab, war Sex. Sex mit Freunden, mit Fremden, Orgien, Vergewaltigungen, das ganze Programm. Ich lese solche Bücher ja sowieso eigentlich nicht, aber man konnte ja beim Klapptext nicht ahnen, dass es auf so etwas hinaus läuft.

Na ja, ich lese jetzt noch den zweiten Teil, da ich mir gleich einen Doppelband gekauft habe, aber wenn der mir genauso wenig gefällt war dies das letzte Buch dieser Reihe (und davon gibt es mindestens 8...).
Für alle anderen: Natürlich freigeben erst ab 18, also alle anderen dürfen sich die Bücher eh nicht kaufen :P Ne, also für Leute die gerne Sex-Szenen in Büchern lesen, und für die, die einfach nur mal nebenbei ein ganz lustiges Buch lesen wollen (und mit den Sexszenen leben können), ihr könnt es euch ruhig kaufen. Alle anderen sollten es sich doch noch mal überlegen, denn es ist weder tiefsinnig, noch gefühlvoll, noch besonders spannend, aber es ist lustig. 

Stil (3/5)
Charaktere (2/5)
Humor (4/5)
Gefühl (2/5)
Spannung (2/5)
2 von 5 Dreamcatcher

Kommentare:

  1. Ui, das klingt ja so gar nicht verlockend :( Nur 2 Dreamcatchers und du hast noch den zweiten Band da liegen- kann ja eigentlich nur noch besser werden, oder?! :D

    Meine Rezi zu Plötzlich Fee ist nun online- falls du mal nach lesen möchtest. Wirklich ein zauberhaftes Buch!

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen
  2. XD Hast du mich etwa durch schaut?! :) Ich mag Kommentare und verteile gerne welche :) Wie du hiermit zweifelsohne siehst. Nun ja, finde definitiv nicht das Plötzlich Fee kitschig ist. An manchen Stellen merkt man wie gesagt zwar, dass es an ein jüngeres Publikum gerichtet ist, ist aber immer noch sehr schön :)

    LG
    -----------------------------------------------------
    www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    AntwortenLöschen