06 September 2011

[Gebt alten Büchern eine zweite Chance] Die Tribute von Panem 1 - Suzanne Collins

2 DREAMS left | leave a DREAM
Titel: Tödliche Spiele
Originaltitel: The Hunger Games
 Reihe: Die Tribute von Panem
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger
Preis (gebundene Ausgabe): 17,90 Euro
Seiten: 414
Erscheinungsdatum: Juli 2009

Klapptext

Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben?


Rezension

Dieses Buch gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern. Es besitzt einfach eine perfekte Mischung aus Spannung und Gefühl und einen kleinen Hauch Humor, die wirlich sehr gelungen finde.

Der Schreibstil fesselt von der ersten Minute. Man erlebt die Geschichte aus Katniss´ Sicht der Dinge, die wenig verschönert, sondern dem Leser die knallharte Wahrheit präsentiert. Trotzdem behält sie zwischen all dem Elend ihren Sarkasmus und sorgt sogar hin und wieder mal für einen Lacher.

Katniss als Hauptfigur ist toll. Man versteht sie und man bewundert sie, da sie für ihre 17 Jahre sehr erwachsen ist und so vieles durchsteht, was manch erwachsenen Mann einfach in die Knie gezwungen hätte. 
Auch die anderen Figuren sind detailgenau geworfen, mit ganz eigenen Persönlichkeiten und nach dem ersten Buch meint man sie doch irgendwie zu kennen und ins Herz geschlossen zu haben.

Jedes Mal finde ich den Anfang des Buches schrecklich. Man erfährt in welchen Verhältnissen Katniss lebt und wie das Kapitol alle Menschen unterdrückt. Aber der Höhepunkt des ganzen sind die Hungerspiele. Es ist einfach pervers, 24 Jugendliche in eine Arena einzusperren und ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich abschlachten. Man kann auf einen Sieger wetten, man kann seinen Favoriten sponsern und man theoretisch rund um die Uhr live dabei sein. Und die Leute aus dem Kapitol lieben es.
Kaum hat man die ersten Seiten gelesen und kann nur fassungslos den Kopf schütteln und entsetzt sein, in was für einer Welt Katniss lebt, da findet auch schon die Auslosung für die Hungerspiele statt und ihre kleine Schwester wird gezogen. Und weil sie die einzige ist, die Katniss liebt, meldet sie sich an ihrer Stelle freiwillig.
Danach flacht die Geschichte ein bisschen ab und man vergisst teilweise sogar, was es heißt, ausgelost und ein Tribut zu sein. Katniss lernt neue Leute und neue Fähigkeiten kennen und darf in einem Training mit den anderen Tributen wetteifern.
Doch plötzlich ist der Tag der Hungerspiele gekommen und ab diesem Zeitpunkt ist es eigentlich unmöglich das Buch noch mal aus der Hand zu legen.
Es ist grausam, eklig, spannend und traurig was Katniss in der Arena erlebt und man weiß nicht wo es hinaus läuft, es gibt tausend Möglichkeiten, wie die Geschichte enden kann und man kann nur gespannt weiter lesen.
Und dann kommt das Ende mit einem finalem Kampf, voll Spannung und mit einigen überraschenden Wendungen. Und wenn das Buch fertig ist, ist man immer noch ganz erschlagen von der Story und braucht sofort Teil 2.

Fazit

Ein tolles Buch, was jeder ein Mal lesen sollte. Man kann es kaum weg legen und nachdem man es gelesen hat, betrachtet man einige Sendungen im Fernsehen doch viel kritischer. Denn wie viel fehlt eigentlich noch bei uns, wir wir so etwas wie die Hungerspiele live mit ansehen dürfen?
Allerdings zeigt das Buch knallhart die Wahrheit und für Leute, die doch eher ein zartes Gemüt haben und lieber locker-leichte Bücher lesen wollen, ist das Buch nicht zu empfehlen. Es ist eklig und pervers und eher harte Kost. Aber alle anderen werden dieses Buch lieben.

Stil (4/5)
Charaktere (5/5)
Humor (2/5)
Gefühl (3/5)
Spannung (4/5)
5 von 5 Dreamcatchers

Kommentare:

  1. Ach das ist aber auch ein super tolles Buch. Bin ja schon so auf den Film gespannt..ich befürchte sie verhunzen ihn. War ja nicht begeistert vom Filmteaser.

    ich habe es im Übrigen geschafft meinen Awardpost zu schreiben:

    http://bookparadies.blogspot.com/2011/09/ach-da-war-ja-noch-was.html

    Danke für die Awards nochmal :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab auch angst, dass sie den Film verhunzen. Ich bin mir sicher, sie wollen dass er ab 12 fregegeben wird, also müssen sie schon mal alle schlimmen Stellen streichen.

    Besser spät als nie ;)

    AntwortenLöschen