13 September 2011

[Gebt alten Büchern eine zweite Chance] Die Tribute von Panem 2 - Suzanne Collins

0 DREAMS left | leave a DREAM
Titel: Gefährliche Liebe
Originaltitel: Catching Fire
 Reihe: Die Tribute von Panem
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oettinger
Preis (gebundene Ausgabe): 17,95 Euro
Seiten: 431
Erscheinungsdatum: Mai 2010

Klapptext

Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt – oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden – zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod …

Rezension

....Schließlich soll ich mich abschlachten lassen, nicht sie.

Dieser Satz zeigt, was dieses Buch vor allem ist: Knallhart und schonungslos.
Trotzdem kann ich nur sagen, dass dieses Buch eine gelungene Fortsetzung der Reihe ist. Die Charaktere sind wieder sehr authentisch und sympathisch, auch die neuen Personen, die man kennen lernt sind einfach toll. Auch der Schreibstil ist gewohnt gut. Wie mein Zitat oben zeigt, schildert Katniss weiterhin alles so unverblümt, dass man manchmal fast schon zusammenzuckt.
Auch wenn die Geschichte so klingt, als wäre sie nur ein Abklatsch von Band 1, da Katniss ja wieder in die Arena muss, ist sie doch völlig anders. Die jetzige Arena erinnert nur ganz entfernt an Teil 1 und auch die Tribute sind anders. Man lernt viele von ihnen vorher schon kennen und schließt sie deswegen mehr ins Herz als in Band 1, wo die meisten doch nur "Der Tribut aus Disktrikt x" waren und das macht die Arena um so härter und schrecklicher. Doch auch schon vorher überbietet dieses Buch das erste in seiner Grausamkeit noch. Der Präsident, der eine Rebellion verhindern will, muss überall härter zugreifen und Exempel statuieren. Doch es ist keineswegs irgendwie unrealistisch, auch reale Staatsoberhäupter würden, denke ich, so reagieren wie er. Das Ende ist dieses Mal sehr gemein mit Cliffhanger. Direkt der letzte Satz ist eine große Bombe und man MUSS einfach wissen, wie es danach weiter geht. Ziemlich gemein gemacht, vor allem, wenn man nicht direkt Teil 3 im Anschluss lesen kann.

Fazit

Tolles, spannendes Buch, welches einem wieder mal sehr sprachlos zurück lässt. Dank dem gemeinen Cliffhanger sollte man es erst lesen, wenn man auch Teil 3 (bald) besitzt, da man einfach weiterlesen muss. Auch hier gilt, wer eine Abneigung gegen Brutalität in Büchern hat, oder lieber nur locker leichte Liebesromane liest, der sollte dieses Buch wohl eher nicht lesen.

Stil (4/5)
Charaktere (5/5)
Humor (2/5)
Gefühl (3/5)
Spannung (4/5)
5 von 5 Dreamcatchers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen