15 Oktober 2011

[Rezension] ♥ Splitterherz - Bettina Belitz

0 DREAMS left | leave a DREAM
Titel: Splitterherz
Autor: Bettina Belitz
Verlag: script5
Preis (gebundene Ausgabe): 19,90 Euro
Seiten: 630
Erscheinungsdatum: Januar 2010

Klapptext

Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

Rezension

Ich habe das Buch nun zum zweiten Mal gelesen und bin immer noch begeistert davon. Der Schreibstil ist einfach einmalig.

 "Morgen ist unten am Bach ein Dorffest Und wir werden hingehen. Zusammen", verkündete Papa, als habe er soeben das achte Weltwunder entdeckt. Stolz und ein klein wenig selbstgefällig. Ich musste meine Augen von seinen fernhalten, um nicht alleine seinem hypnotischem Blick zuliebe einen kleinen Freudentanz aufzuführen.

Sehr genau gewählte Worte, die einem sofort in die Geschichte ziehen und zum Träumen anregen, gewürzt mit Ellies unverwechselbaren Sarkasmus und ganz wunderbaren Beschreibungen. Nur wenige Jugendbücher kommen an das sprachliche Niveau dieses Buches heran (leider...). 

Auch die Figuren sind einfach total. Sie wirken sehr authentisch und doch hat man nicht nach der ersten Seite das Gefühl, man kennt nun jeden bis aufs kleinste Detail, nein man lernt sie alle erst im Laufe der Geschichte kennen und erfährt immer nur Bruchstücke von ihnen. Nur über Ellie erfährt man mehr und kann deswegen auch ihre Handlungen nachvollziehen und schließt sie in sein Herz.
 Was man von Colin halten soll, weiß man jedoch nie so richtig, da er immer etwas von sich verbirgt und doch eher der mysteriöse Typ ist, erst später erfährt man die Hintergründe und kann sein Verhalten dann voll und ganz nachvollziehen (und es geht hier nicht nur um diese "Ich bin ein böses Wesen und schlecht für dich"- Geschichte, sondern ist doch ein wenig komplizierter).

Auch die Geschichte an sich ist einfach toll. Ja, okay, ein klassisches Schema, die Hauptperson verliebt sich in einen mysteriösen Typen, der ein dunkles Geheimnis besitzt, aber trotzdem hatte man beim Lesen nie das Gefühl, man hätte es schon mal irgendwo gelesen. Nein die Autorin hat sich ihre eigene Welt ausgedacht und sehr liebevoll gestaltet.
Für manche ist der  Anfang der Geschichte vielleicht ein wenig ereignislos, ich finde ihn trotzdem super. Man lernt Ellie und ihre Mitmenschen kennen und die Gegend in die sie gezogen ist. Schon bald begegnet sie Colin das erste mal, auch wenn sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, wer er ist.  Zufällig begegnet sie ihn immer wieder und er weckt ihre Neugier, weswegen sie auch immer wieder seine Gesellschaft sucht. Ganz langsam findet Ellie heraus wer und was er ist und auch nur ganz langsam baut sich eine Beziehung zwischen ihnen auf. Nie wirkt es, als wolle die Autorin ja schnell ihr Buch fertig haben, nein, sie nimmt sich Zeit die Gefühle ihre Protagonisten zu erklären und für den Leser verständlich weiter zu entwickeln.
Auch wenn es erst am Ende actionreich wird, spürt der Leser doch das ganze Buch über eine gewisse Spannung. Man will wissen, wer dieser mysteriöser Kerl ist, was er erlebt hat, wie Ellie als nächstes tut (da sie meistens genau das tut, was sie nicht sollte) und auch das Finale des Buches enttäuscht nicht, sondern ist sehr spannend. Das Buch bräuchte theoretisch keinen weiteren Teil, weil es auf seine Weise abgeschlossen ist, weswegen es nicht schlimm ist, wenn man sich nicht sofort den nächsten Teil kaufen kann.

Fazit

Ein wunderschön geschrieben Roman, in dem es neben dem großen Thema Liebe auch um das Thema träumen geht. Ich kann das Buch eigentlich jedem empfehlen, doch vor allem sollten Leute, die gerne Liebesgeschichten mit "übernatürlichen" Wesen lesen, hier auf ihre Kosten kommen, denn das Buch schlägt in seinem Genre die Konkurrenz um Längen.

Stil (5/5)
Charaktere (5/5)
Humor (3/5)
Gefühl (4/5)
Spannung (3/5)
  5 von 5 Dreamcatchern

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen