11 November 2012

[eBook-Rezension] Taberna Libraria, die magische Schriftrolle - Dana S. Eliott

0 DREAMS left | leave a DREAM
   Titel: Die magische Schriftrolle

Reihe: Taberna Libraria
Autor: Dana S. Eliott
Verlag: /
Preis (eBook): 3,99 Euro
Seiten: 420
ASIN: B007W8R51K
Erscheinungsdatum: April 2012
Bei Amazon kaufen?


Inhalt

Das Buch handelt von zwei Frauen, die sich in einem verschlafenem Dörflein einen Buchladen kaufen. Doch bevor sie eröffnen, erscheint ein fremder Mann in ihrem Laden. Gerade als dieser ihnen den Grund für sein Erscheinen nennen möchte, erscheinen seltsame Wesen im Buchladen. Rasch bringt er die jungen Frauen zu ihrem Schutz in den Keller und öffnet das Portal zu einer anderen Welt. Dort erwartet die Freundinnen ein Buchladen voller Magie und magischer Wesen. Vom Besitzer des Buchladens, einem Greif, erfahren sie, dass in ihrem Laden eines von drei mächtigen Zauberbüchern versteckt sein soll und das die dunkle Seite alles daran setzt, dieses in ihre Hände zu bekommen und die anderen zwei zu finden. Die beiden Freundinnen beschließen dieses zu beschützen und machen sich gleichzeitig auch auf die Suche der anderen beiden Bücher.


Rezension 


Wieder mal ein günstiges eBook und wieder mal lockten mich die vielen guten Bewertungen auf Amazon. Meine Erwartungen waren niedrig und trotzdem hoffte ich, endlich mal ein gutes eBook in der Hand halten zu können.

Nun, nachdem ich das Buch gelesen habe, frage ich mich jedoch wieder, warum dieses Buch so viele gute Bewertungen bekommen hat. Es hat Potential, aber es ist definitiv nicht perfekt.
Im großen und ganzen gibt es genau drei Punkte die an diesem Buch  mal besonders hervor heben möchte:

Der Schreibstil
+ Die Autorin schreibt besser, wie in allen anderen günstigen eBooks, die ich bis jetzt gelesen habe. Die Sätze waren nicht voller holpriger Phrasen und seltsamen Metaphern sondern schön schlicht und brachten die Dinge auf den Punkt. Generell ist mir der Schreibstil sehr positiv aufgefallen und die Autorin hat in dieser Hinsicht wirklich großes Potential
- Mal wieder findet man einige Rechtschreibfehler oder Sätze in denen ein Wort fehlt oder die einfach keinen Sinn ergeben. Ja, ohne Lektor passiert so was einfach, aber es stört ein bisschen, auch wenn dies an dieser Stelle nur ein kleiner Kritikpunkt ist.

Die Charaktere
+ Eigentlich waren die Protagonisten okay, man konnte mit ihnen mitfiebern und verstand ihre Handlungen. Das Problem war jedoch...
- Mir hat wirklich der Charakter gefehlt. Die Geschichte wird von einem neutralen Erzähler erzählt, d.h. es gibt so gut wie keine Innensicht. Selten erfährt man mal, was die Charaktere denken und wenn man es erfährt, wirkt es irgendwie künstlich und hereingeworfen, ohne das man es wirklich nachvollziehen oder selbst empfinden könnte. Daher bleiben die Protagonisten irgendwie hohl, wie Schachfiguren, die zwar durch die Geschichte führen, jedoch für mich keinerlei Charakter entwickelt haben. Schön wäre es, wenn die Autorin bis zum nächsten Teil daran arbeiten würde und wenigstens den Hauptpersonen durch Gedanken und Gefühle etwas Leben einhauchen würde.

Die Geschichte
+ Die Geschichte ist wirklich sehr kreativ und logisch. Ich habe mich wirklich sehr gerne in die neue Welt entführen lassen und fand es sehr schön, dass hier Bücher eine wichtige Rolle spielen. Generell war ich vom Ideenreichtum der Autorin wirklich fasziniert und man kann hier definitiv nicht sagen, dass hier etwas geklaut wurde, sondern man erlebt eine rundum interessante, neue Geschichte
- Leider fehlte mir die Spannung. Man lernt zwar die andere Welt kennen und macht sich auf die Suche nach drei verschwundenen mächtigen Büchern, aber irgendwie zieht sich das alles ziemlich. Die Autorin gibt sich sehr viel Mühe, die Leser in ihre erdachte Welt einzuführen, doch gerade deswegen passiert eben nicht viel. Man hätte die Einführung eher Häppchenweise machen und dafür immer wieder aufregende Zwischenfälle einbauen sollen, damit man als Leser auch gerne am Ball bleiben möchte.

Fazit

Wie man sehen kann, hat das Buch gute und schlechte Seiten, die sich so ziemlich die Waage geben. Die Autorin kann definitiv noch einiges verbessern, doch generell war nicht alles schlecht an diesem Buch. Wer auch gerne einer neuen Autorin mit viel Fantasie eine Chance geben möchte, der darf auch gerne mal zugreifen, vielleicht empfindet er die Dinge auch nicht so schlimm wie ich. Wer gerne hochwertige Literatur lesen will, sollte dann doch zu erfahreneren Autoren greifen.

Stil (3/5)
Charaktere (2/5)
Humor (2/5)
Gefühl (2/5)
Spannung (1/5)

  2,5 von 5 Dreamcatchers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen