09 Februar 2013

[TAG] 8 Dinge zum Thema Buchverfilmungen

14 DREAMS left | leave a DREAM
Ich wurde von der lieben Lyrica getaggt - Danke :)

1. SCHREIBE, VON WEM DU GETAGGT WURDEST UND VERLINKE DIE PERSON.
2. SCHREIBE 8 DINGE ÜBER DICH AUF, DIE ZU DEM VOM VORGÄNGER GEWÄHLTEN THEMa PASSEN.
3. TAGGE MAX. 10 WEITERE LEUTE.
4. SAGE DEN GETAGGTEN LEUTEN BESCHEID

5. STELLE SELBST EIN THEMA AUF, WELCHES DIE ANDEREN BETAGGEN.

Was ist euch bei Buchverfilmungen besonders wichtig? Muss alles genauso aussehen wie im Buch? Müssen alle Einzelheiten ebenfalls mit in den Film, oder könnt ihr auch auf etwas verzichten?
 
1. Wichtig bei einer Buchverfilmung sind mir die Schauspieler. Passen sie so gar nicht auf die Figuren, weiß ich schon, dass der Film mir nicht gefällt. Bespiel Twiligt: Robert Pattinson - Der soll der heißeste Vampir sein, den wir uns vorstellen können? Äääääh nein! Kristen Stewart - Kann der mal jemand einen anderen Gesichtsausdruck schenken? Wie kann man denn dauerhaft so dämlich gucken und dann noch behaupten, dass wäre geschauspielert?

2. Außerdem sollten die wichtigsten Szenen enthalten sein bzw. Szenen, die ich besonders toll fand. Ganz schlimm finde ich, wenn sie meine Lieblingszenen rauslassen und dafür ganz viele selbstausgedachte reinbauen. Harry Potter wäre da ein gutes Beispiel.

3. Klar, kann ich auf Einzelheiten verzichten. Wieso auch nicht? Es gibt Szenen, die braucht man nicht unbedingt und wenn sie die ein bisschen kürzen, ist das vollkommen okay. Auch okay ist, wenn sie ein paar Szenen einbauen, die dafür sorgen, dass man alles versteht, auch wenn man das Buch nicht kennt.

4. Besonders schlecht fand ich Harry Potter und Twilight verfilmt. Da hat einfach so viel gefehlt oder mir gar nicht gefallen. Die letzten beiden Twilight-Filme habe ich z.B. gar nicht mehr gesehen.

5. Sehr gut gefallen hat mir dafür die Herr-der-Ringe-Trillogie und die Tribute von Panem. Da hat irgendwie alles gepasst.

6. Die letzte Buchverfilmung, die ich gesehen habe, war übrigens der Hobbit, der mir auch ganz gut gefallen hat. Ein bisschen langezogen und etwas unnötig daraus eine Trilogie zu machen, aber ansonsten^^

7. Ich freue mich nicht auf Rubinrot! Der Trailer war schon so schlecht, die Schauspieler mag ich nicht, also will ich den Film irgendwie nicht sehen.

8. Ich warte bei Buchverfilmungen sowieso immer ab, was Fans der Reihen dazu sagen. Wenn alle den Film schlecht finden, weiß ich, dass ich ihn nicht sehen will.

Ich tagge mal folgende Leute:

Keine Zeit für langeweile
Pusteblume?
Filos Bücheruniversum
Aefkaeys World of Books

Euer Thema wird folgendes sein
Euer Bücherkauf - Was für Kriterien gibt es da? Seid ihr Cover-Käufer oder geht ihr nur nach dem Inhalt? Lasst ihr euch von guten Rezis beeinflussen? Wie kommt ihr an neue Bücher und wo kauft ihr sie?

Falls sonst noch jemand lust hat, darf er natürlich trotzdem gerne mitmachen :)

Kommentare:

  1. Haha, ja, einen Gesichtsausdruck kann Kristen Stewart echt mal gebrauchen ;D. Naja, ich hab die Bücher erst gelesen, als die Filmbilder schon draußen waren, da war's dann schon vorbei mit meinem Kopfkino und ich werde auf ewig ihr Geschicht vor Augen haben O.o.
    Wie gut, dass ich die Bücher sowieos nicht besonders mag :D

    Welche Szenen vermisst du denn bei HP?
    Mir fehlen da auch ein paar, das ist mir erst aufgefallen, als ich danach die Bücher gelesen habe (bzw. die ersten 4, weiter bin ich noch nicht ^^).
    Soo schlecht fand ich die Filme jetzt auch nicht, aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich auch kein großer HP-Fan bin.

    Bei HdR kann ich nicht mitreden, aber Panem fand ich auch erstaunlich gut verfilmt, auch wenn ich die Beziehung zwischen Katniss und Peeta erst komplett verstanden habe, als ich das Buch gelesen hab.

    Auf Rubinrot freue ich mich auch nicht wirklich, aber ich wurde bei meinem Aufreger-Post zur geplanten Verfilmung von "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" darauf hingewiesen, dass man nicht immer gleich das Schlechteste erwarten soll und irgendwie stimmt das ja auch.
    Aber ehrlich: Veronica Ferres?! Waruuum?!

    Ach und danke für den Tag ;). Das Thema ist schon mal gut!

    LG =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh gott, ist ja schrecklich. Meine Bella sieht zum Glück ganz anders aus wie sie^^

      Hmm, ich hab die Filme schon so lange nicht mehr gesehen. Den ersten fand ich noch gut, dann die nächsten alle schlecht. Vor allem im 4. und 5. hab ich mich aufgeregt, dass so viel fehlt und so viel reingebaut wurde, was da gar nicht hingehört.
      Nach langem nachdenken fällt mir allerdings ein Beispiel ein: Im 6. Teil die Szene an Weihnachten mit den Todessern, die dann den Fuchsbau abfackeln. (aber da du nicht weiter als 4 bist, kannst du das ja nicht wissen^^ Die letzten beiden Filme fand ich aber ganz gut.

      Na ja, ich finde es immer besser, das schlechte zu erwarten und dann positiv überrascht zu werden. :)
      Ja, Veronica Ferres, die Fehlbesetzung des Jahres -.-

      Löschen
    2. Das ist auch ein Argument ^^. Wenn man eh schon das schlechteste erwartet, kann es ja kaum schlimmer sein und man kann eigentlich nur positiv überrascht werden ^^

      Löschen
    3. mein Lebensmotto :D Erwarte das schlimmste und freu dich, wenns besser wird ;)

      Löschen
  2. Cooler TAG! :D

    Den Spannungsabbau kann ich voll und ganz unterstreichen! Musste an dich denken, als einige Passagen sich zogen, aber es passte einfach zum Buch und es hat mir trotzdem super gefallen. Wirklich ein besonderes Buch.
    Teilweise dachte ich, die Autorin zieht einige Stellen vielleicht, weil sie die Langweile und das Nichtstun in der Berghütte darstellen wollte? Aber war wahrscheinlich eher unabschichtlich :D
    Unwahrscheinlich, dass ein Autor absichtlich zäh schreibt...

    Lg, Fina ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, ich glaube nicht, dass die Autorin das absichtlich gemacht hat^^ Eben, ich fand die Stellen auch nicht schlimm, ich war nur in der Hinsicht enttäuscht, dass ich dachte, da muss ja noch ein richtig spannendes Finale kommen, bei der ganzen Action vorher.

      Löschen
  3. Vielen Dank fürs Mitmachen! :)
    Kristen Stewart und Robert Pattinson gehen mir auch ordentlich auf die Nerven... Ich verstehe einfach nicht, wie man so untalentierte Leute für die Hauptrollen casten konnte!
    Aber ich muss sagen, ich fand Harry Potter (bis auf den sechsten Teil) richtig gut verfilmt. Was hat dir denn daran nicht gefallen? :(
    Ich habe ja jetzt endlich mal Rubinrot gelesen und mir sofort den Trailer angesehen. Bis auf dass Josefine Preuß mitspielt, kann ich dem nichts Gutes abgewinnen. Ich hab mir alle Personen total anders vorgestellt und als ich den Geist gesehen hab, musste ich lachen xD der sah aus wie aus einer billigen Schulaufführung, komplett weiß angepinselt xD
    Ich glaube, ich mach das so wie du. Aber ich denke nicht, dass ich diese Buchverfilmung unbedingt im Kino sehen muss...
    LG,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, was mir an HP nicht gefallen hat, hab die Filme auch nicht so häufig gesehen^^ Den ersten fand ich noch gut. Teil 2-5 irgendwie gar nicht und beim 6. hatte ich akzeptiert, dass die Filme mir nicht gefallen und dann wurds plötzlich besser^^ Und die beiden 7. Teile fand ich ganz gut.

      Ja, die Schauspieler kommen im Trailer nicht besonders toll rüber. Allein Gwen passt mir irgendwie schon gar nicht. Und der Geist und übrigens auch Madam Rossini fand ich irgendwie total lustig-seltsam^^

      Also ich werde sie nur im Kino sehen, wenn mir alle sagen, die ist so toll, das muss man gesehen haben^^

      Löschen
    2. Ich glaub auch dadurch, dass der 7. in zwei Filme gesplittet wurde, hat das viel mehr Ruhe reingebracht. Da hat Jo Rowling nen sehr guten Trend gesetzt (wobei der bei Twilight eher fragwürdig ist xD)

      Gwen finde ich furchtbar besetzt -.- Hm, vielleicht muss ich erstmal die komplette Reihe lesen, eh ich so den richtigen Zugang dazu finde... bisher finde ich die Bücher gut, aber nicht so grandios, wie alle sagen^^

      Ja, das ist ne super Idee :D

      Löschen
  4. Natürlich werde ich den TAG einbauen sobald es geht, danke dafür! Und das Thema ist auch ziemlich super :)

    Ich sehe Twilight schon gar nicht mehr als Buchverfilmung, sondern eher als eigenständigen Film. Die Bücher waren aber schon besser ...
    Und ja, Rubinrot will ich irgendwie auch gar nicht sehen :/ Dann doch lieber City of Bones, da kann man sich sicher sein, dass das episch wird!

    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber wenn man die Schauspieler nicht mag, gefällt einem der Film einfach nicht. Außerdem muss ich bella immer auslachen, weil ihr immer der Mund offen steht xD

      Ja, ich schätze auch, City of Bones wird besser. Aber mal abwarten, vielleicht geschehen ja auch noch Zeichen und Wunder^^

      Löschen
  5. Ich habe es dann schon mal geschafft und habe versucht, mich kurz zu halten :D

    http://aefkaeys-world-of-books.blogspot.de/2013/02/tag-8-dinge-zum-thema-bucherkauf.html

    Danke nochmal fürs Taggen!

    AntwortenLöschen
  6. Den Rummel um Robert Pattinson und Kirsten Stewart kann ich ehrlich gesagt auch nicht verstehen :P Aber gut, ich habe ja nichmal die Bücher gelesen und mir den ersten Film nur bis zur Hälfte angetan, also kann ich da nicht so mitreden^^

    Die Harry Potter Filme fand ich eigentlich ziemlich gut, allerdings habe ich die Bücher auch nicht gelesen^^ Die Tribute von Panem haben mir aber auch sehr gut gefallen, da ist die Umsetzung mal gut gelungen ;)

    Auf Rubinrot bin ich eigentlich schon ziemlich gespannt^^ Die Schauspieler finde ich jetzt nicht so schlimm (außer Jannis Niewöhner als Gideon, aber da hoffe ich einfach noch, dass er mich doch noch von sich überzeugen kann :P)

    Und danke fürs Taggen ;) Habe es leider erst jetzt gemerkt, aber wird dann in den nächsten Tagen beantwortet ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. seltsam, wieso hat denn keiner Harry Potter gelesen?^^

      Nee, die Rubinrot-Schauspieler sind echt nicht meins, aber vielleicht sind sie ja trotzdem total toll^^

      Löschen