12 Mai 2013

[Kurz-Rezi] 1x Mond mt Herz, 1x Blut mit Braut und 1x das 9. Liberty - Kommt sofort :D

2 DREAMS left | leave a DREAM
Ja, im Moment komm ich zu nix und mein letzter Post ist schon ewig her. So lange habe ich noch nie nicht gepostet. Die Arbeitswelt ist einfach böse ;)
In der Zeit habe ich nun ganze drei Bücher beendet und noch nicht rezensiert. Da ich sie eigentlich schon gerne besprechen möchte, aber irgendwie keine Lust auf eine lange Rezi habe, gibt es jetzt ein paar kurze und  knappe Rezis.


Klapptext
Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine „Blutbraut", und nur sie kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Dazu aber müsste sie ihm ihr Blut geben und sich auf ewig an den Mann binden, der für sie die Verkörperung alles Bösen scheint.

Doch dann tritt genau das ein, wovor sie sich fürchtet: Gerade als Lucinda sich erstmals verliebt hat, und zwar in den charmanten Cris, wird sie entführt und auf das Anwesen Joaquíns gebracht. Lucinda ist in eine Falle gelaufen, denn Cris ist kein anderer als Joaquín de Alvaros Bruder, und auch er sucht eine Blutbraut …

Doch die beiden Brüder sind nicht die einzigen. Auch andere Mitglieder ihres Konsortiums begehren Lucindas Blut. Als Lucinda in die Gewalt eines von ihnen gerät und Joaquín sie unter Einsatz seines Lebens befreit, beginnt Lucinda sich zu fragen, welches die wahren Motive für sein Handeln sind ….

Titel: Blutbraut; Autor: Lynn Raven; Seiten: 736; Verlag: cbt; ISBN: 978-3570160701; Preis (broschierte Ausgabe): 14,99 Euro; Erscheinungsdatum: Oktober 2011


Das Buch kam zu mir, da ich "Der Kuss des Kjer" schon wunderschön fand und ich auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Es fehlt Blutbraut zwar noch irgendeine winzige Kleinigkeit um so megatoll wie "Der Kuss des Kjer" zu werden, doch auch dieses Buch konnte mich völlig überzeugen. Die Geschichte geht um Vampire, für viele ein Grund ein großen Bogen um dieses Buch machen zu wollen, doch die Vampirgeschichte ist so erfrischend anders und aufregend, dass jeder, der Romantik und Action sucht, keinen Bogen darum herum machen darf.
Die Figuren sind top ausgearbeitet, der Schreibstil gewohnt gut und auch die Geschichte überzeugt von der ersten bis zur letzten Seite. Ich hab echt keinen Grund zum jammern und kann dieses Buch einfach jedem ans Herz legen, egal ob Fan von Lynn Raven oder nicht.
 

Klapptext
1456: Seit Konstantinopel gefallen ist, dringt das osmanische Heer immer weiter nach Westen vor, und Belgrad wird von der erschreckenden Übermacht belagert. In der Stadt hält sich auch die junge Adlige Veronika auf. Doch ihr steht nicht nur wegen der gefährlichen Zustände im Land eine ungewisse Zukunft bevor, denn Veronika ist Teil einer verborgenen Welt, von der normale Menschen nicht einmal etwas ahnen: Es gibt einen Bund von Werwölfen, der den mächtigsten Männern Europas im Geheimen dient. Seit sie selbst zur Werwölfin wurde, bestimmt der Bund auch Veronikas Leben. Aber als er ihr vorschreiben will, wen sie lieben soll, beginnt sie, um ihre Freiheit – und ihre Liebe – zu kämpfen …

Titel: Mondherz; Autor: Christiane Spies; Seiten: 666; Verlag: Droemer Knaur; ISBN: 978-3-426-50848-0; Preis (broschierte Ausgabe): 14,99 Euro; Erscheinungsdatum: März 2012


Ein historischer Roman, der während der Türkenkriege spielt mit einigen Fantasieanteilen. Man bekommt einiges an Geschichtswissen vermitteln (ich wusste beispielsweise gar nichts von den Türkenkriegen^^) und die Autorin betont am Ende noch mal, dass einiges an der Geschichte, selbst einige Figuren durchaus real und wahr ist, doch die Werwölfe wurden natürlich dazu gedichtet. Eigentich ein ganz gutes Buch, mit einem Schuss dramatischer Romantik, einigen Kampfszenen und einigen Rätseln, die es erst zu entschlüsseln gilt. Auch der Schreibstil und die Beschreibungen des Werwolf-seins muss ich noch mal erwähnen, da diese echt ausergewöhnlich und mir so noch nie unter gekommen sind. Durch die Worte der Autorin kann man sich wirklich hineinversetzen, wie es für die Figuren ist, ein Wolf zu sein, sie beschreibt es so realistisch, dass man selbst beinahe auch denkt man wäre ein Wolf ;)
Generell ein gutes Buch, doch irgendwie hätte ich noch ein bisschen mehr Action gebraucht. Ab und zu dümpelt es doch etwas vor sich hin.


Klapptext
Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher

Titel: Sicherheitszone; Reihe: Liberty 9; Autor: Rainer M. Schröder; Seiten: 496; Verlag: cbj; ISBN: 978-3-570-15464-9; Preis (gebundene Ausgabe): 18,99 Euro; Erscheinungsdatum: August 2012


Eine eher mittelmäßige Dystopie. Die Ansätze sind wirklich sehr gut - Eine ferne Zukunft in der Jugendliche in einer sehr seltsamen Sicherheitszone aufwachsen. Schon nach wenigen Seiten ist klar, die bekommen da eine Gehirnwäsche vom feinsten und wenig ist so wie es scheint. Eine interessante Grundidee, die man durchaus als innovativ bezeichnen darf. Trotzdem verschenkt der Autor viel Potential. Irgendwie passiert nämlich recht wenig in dem Buch. Die meiste Zeit leben unsere Jugendlichen wie in einer Art Highschool mit ihren Cliquen und dem ewigen Mädchengesprächen... Die paar Szenen, in denen es spannend wird, kann man fast an einer Hand abzählen. Außerdem finde ich es schrecklich, dass mir hier schon wieder eine Dreeicksbeziehung unterkommt. Ich mag keine Dreiecksgeschichten. Irgendwie ist doch vorher immer schon klar, wer es eigentilch wird und das ganze hin und her, aufgeteilt in drei bis vier Bände, geht mir einfach nur auf den Keks. Können die sich nicht einfach am Anfang entschieden? Nein, man muss immer jeden Typen anmachen und stundenlang einfach mit beiden
rummachen, weil man sich nicht entscheiden kann -.-
Also grundsetzlich eine netter Roman, dem aber doch das gewisse Etwas fehlt. Verglichen mit meinen letzten Dystopien (Incarceron, Skinned etc.) eher mittelmäßig. Trotzdem, weil solche Bücher ja generell mit ziemlich fiesen Cliffhangern enden, werde ich wohl irgendwann Band 2 lesen.

Kommentare:

  1. In letzter Zeit lesen ja eine Menge Leute Bücher von Lynn Raven, deshalb hab ich mir vor ein paar Tagen erstmal ihr (fast) komplettes Werk auf den Wunschzettel geschrieben ^^..

    Scheinen ja wirklich gut zu sein die Bücher ;).
    LG Clärchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ihre Bücher sind auch wirklich toll, solltest du alle mal lesen :)

      Löschen