17 Oktober 2013

[Halloween-Lesemonat] Die Vampire, die ich rief

0 DREAMS left | leave a DREAM
Ehrlich, in meinem Schrank wimmelt es nur so vor Vampiren, es ist echt ein Wunder, dass ich noch nicht komplett leergesaugt wurde... Wobei, die meisten sind echt total brav und wollen nur spielen, schaut selbst:

Die Biss-Reihe

  • Biss zum Morgengrauen (+Englisch)
  • Biss zur Mittagsstunde
  • Biss zum Abendbrot
  • Breaking Dawn (nur Englisch) 
Inhalt
Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennen lernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann?

Also, jetzt mal im Ernst, wer kennt die Bücher oder die Filme nicht? Muss ich wirklich noch viel dazu sagen? Der erste Teil war wirklich gut und überraschend und als 15-Jährige fand ich Edward echt total toll. Jetzt wirkt Edward auf mich allerdings etwas zu übertrieben perfekt und selbstlos, dass ich nicht mehr uneingeschränkt begeistert bin. Trotzdem Twilight ist ein schönes Buch. Die anderen Bände werden dann allerdings immer schlechter...
Mein Lieblingsvampir ist aber nicht Edward sondern Emmett, sein Humor ist unübertroffen <3



Blutbraut - Lynn Raven
Inhalt
Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine »Blutbraut«, und nur ihr Blut kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Doch gerade als Lucinda sich zum ersten Mal verliebt hat, wird sie entführt und auf Joaquíns Anwesen gebracht. Sie ist in eine Falle gelaufen: Chris, für den sie schwärmt, ist kein anderer als Joaquín de Alvaros Bruder, und auch er sucht eine Blutbraut. Und noch andere Magier begehren Lucindas Blut. Je näher sie Joaquín aber kennenlernt, desto mehr gerät ihr Bild von ihm ins Wanken und stürzt sie in ein Wechselbad der Gefühle …

Joaquin ist ein sehr besonderer Vampir, so selbstlos, aber auf eine nicht edward-mäßige Art, sondern auf die tolle Art :) Die Geschichte um ihn und Lucinda ist so schön und Joaquin ist echt einer meiner Lieblingsvampire schlechthin... Kennt wer dieses Buch nicht? Dann bitte Lesen!


Des Teufels Maskerade - Victoria Schlederer

Inhalt
Prag in den letzten Tagen der k.-u.-k-Monarchie: Baron Dejan Sirco, Hauptmann außer Dienst und der beste Ermittler in okkulten Angelegenheiten, den das Kaiserreich je gesehen hat, muss seinen bisher brisantesten Fall lösen. Es gilt, einen Fluch zu brechen, in dessen Bann ein altes Adelsgeschlecht seit Jahrhunderten steht. Im Zuge seiner Ermittlungen stößt Dejan auf ein Netz von Intrigen und dunklen Geheimnissen, die, sollten sie je ans Tageslicht kommen, die Welt in ihren Grundfesten erschüttern würden ..

Der Vampir in diesem Buch ist ein sehr klassischer Vampir. Mysteriös, böse und natürlich trinkt er gerne Menschenblut. Ein Vampir, der zu Halloween passt, würde ich sagen ;)

Blutsbande - Catherine Jinks
Inhalt
Vampire sind tot. Und wenn sie nicht gepfählt werden wollen, sollten sie aufhören, Menschen zu beißen, und lernen, ihre Sucht zu akzeptieren, regelmäßig ihre Selbsthilfegruppe aufsuchen und endlich anfangen, ihr »Leben« in den Griff zu kriegen. Nina, mit 15 gebissen, lebt bei ihrer Mutter (nicht gebissen). Sie hasst die Vampir-Selbsthilfegruppe, die sie einmal wöchentlich besuchen muss, und langweilt sich (wenn’s denn ginge) zu Tode. Und das wird voraussichtlich – nun ja – ewig so bleiben. Doch eines Tages kommt Bewegung in die blutleere Bande: Ein Gruppenmitglied wird durch eine silberne Kugel eliminiert. Mit Nina (die beweisen will, dass Vampire keine unfähigen Schlaffis sind), Dave und Pater Ramon an der Spitze machen sich die Mitglieder der Gruppe auf, den Vampirjäger zu jagen.

Die Schlaffi-Vampire haben auch ein besonderen Platz in meinem Herzen, da sie so anders und bemittleidenswert sind, dass ich sie gerne den ganzen Tag bemuttern würde. Kreative, ungruselige Gestalten zum knuddeln :D

 Im Bann des Vampirs - Karen Moning
Inhalt 
Die junge Amerikanerin MacKayla Lane interessiert sich vor allem für Mode und Popsongs - bis eines Tages ihre Schwester Alina in Dublin brutal ermordet wird. MacKayla beschließt, selbst nach dem Mörder ihrer Schwester zu suchen. In Irland stellt sie erschrocken fest, dass sie Vampire sehen kann, die eine fatale erotische Anziehungskraft auf sie ausüben. Glücklicherweise trifft sie den Buchhändler Jericho Barrons, der sich mit Dämonen und Vampiren bestens auskennt. Während sie gemeinsam gegen das Böse kämpfen, funkt es gewaltig zwischen Mac und Jericho. 

Leider kann ich mich an diese Vampire nur noch dunkel erinnern, das Buch war nicht so mein Fall, aber so weit ich weiß, gab es in diesem Buch solche und solche Vampire und andere merkwürdige Wesen. Hat es jemand gelesen und kann mir weiterhelfen?


So, jetzt habt ihr ein Bild von den Vampiren in meinem Schrank bekommen. Ein oder zwei sperre ich lieber weg, damit ich morgens nicht blutleer aufwache, aber die meisten dürfen sich frei in meinem Regal bewegen.
Welche Vampire habt ihr zu Hause? :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen