12 Januar 2016

[Laberpost] Begriffe aus der Bücherszene

18 DREAMS left | leave a DREAM
Heute habe ich mal wieder Lust über etwas zu reden, was nur bedingt mit Büchern zu tun hat (und ja, damit drücke ich mich vorm Lernen :D).

Fragt mich nicht, wie ich auf eigentlich auf das  Thema gekommen bin, ich habe einfach letztens darüber nachgedacht, wie viele merkwürdige Begriffe und Abkürzungen  eigentlich in der Buchbloggerwelt so rumgeistern und wie lustig es wäre, die mal einfach bei jemandem außerhalb der "Szene" rauszuhauen :D

SuB und RuB

Wenn wir Buchnerds unter uns sind vergleichen wir ja gerne mal unsere SuBs, nur um dann darüber zu stöhnen, wie hoch diese geworden sind^^ Durchaus gibt es dann auch den ein oder anderen, der sein ganzes RuB in die Diskussionsrunde einwirft und alle nicken wissend und etwas mitleidig.
Würde ich morgen in die Uni gehen und jemandem erzählen: "Du übrigens ich habe 80 Bücher auf SuB, ist mir am Wochenende klar geworden", würde derjenige mich sicherlich verwirrt anschauen. Vielleicht würde er sich Fragen, was Suppen mit Büchern zu tun haben oder aber, ob in meinem Gehirn etwas nicht ganz richtig läuft. Oder, wie ich gerade beim Googeln von Bildern zu diesem Thema erfahren habe - er würde an BDSM denken, was es auch nicht besser macht :D

Sicher jedoch, würde er nicht darauf kommen, dass ich einen Stapel ungelesener Bücher habe.
Und wenn ich ihm dann erkläre für was die Abkürzung SuB steht, wirfst das neue Fragen auf - wer stapelt eigentlich 80 ungelesene Bücher aufeinander, wenn er sie doch in ein Regal stellen könnte? Passt so ein Stapel eigentlich in ein Zimmer oder steht er im Garten?
Übrigens mal noch eine andere Frage - sagt ihr eigentlich sub (zusammengelesen) oder lest ihr jeden Buchstaben einzeln?

Rezi, Reziexemplare, Neuzugänge 

Weitere Begriffe, die kein Mensch außerhalb unseres Bloggeruniversums verstehen würde, sind Rezi, damit verbunden Reziexemplare und Neuzugänge.

"Ich hab heute eine Rezi geschrieben"
 "Du meinst sicher an die Rezi, oder? Und was hast du ihr geschrieben?"


Rezi klingt für mich wie die kleine Schwester von der Resi (also Theresa). Und ehrlich gesagt verfasst auch kein Mensch, der nicht ein Büchernerd ist, Rezensionen (außer bei Amazon still und heimlich), weswegen auch niemand den Begriff Rezi wirklich braucht. Nur wir, die wir hier fast schon obsessionsmäßig Rezis schreiben, brauchen dafür natürlich auch eine Abkürzung.
Auch das Wort Neuzugänge ist ziemlich verwirrend im wahren Leben. Wenn man jemandem von 5 Neuzugängen erzählt, denkt derjenige sicherlich erst mal an Fußball, was sicherlich für einiges an Verwirrung sorgen wird, weil die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass man selbst einen Verein besitzt :D

Lesemarathon

"Ich habe heute einen Lesemarathon veranstaltet"
 "Aha, wusste gar nicht, dass du sportlich bist" 
 
So oder so ähnlich wären sicherlich die Reaktionen, erzählt man jemanden von einem Lesemarathon. Aber ganz im Ernst, jemand der nicht liest, könnte sich auch nicht vorstellen, dass jemand so Lesemarathon, bei dem man eben versucht, bewusst mehr an einem Tag zu lesen und sich darüber auszutauschen.
bekloppt ist und einen Tag oder sogar mehrere Tage mit Powerlesen verbringt. Und obwohl sich der Begriff "Marathon" eben eingebürgert hat, finde ich ihn gar nicht so passend. Marathon ist doch mit Arbeit und einem tatsächlichen Ziel verbunden und wirkt eigentlich auf mich sehr viel zwanghafter und anstrengender, als ein

Protas

Zuletzt (und übrigens das Wort mit dem mein Gedankenkarussell angefangen hat) finde ich auch den Begriff Prota ziemlich merkwürdig. Im wahren Leben benötigt man für das Wort "Protagonist" keine Abkürzung, weil man es zu selten benutzt und dementsprechend ist die Abkürzung Prota eigentlich auch ziemlich unnötig und auch ziemlich unbekannt. Und sie klingt auch merkwürdig.

"Ich hasse diesen Prota" 
"Geht der mit dir auf die Schule?"


Was denkt ihr zu dem Thema? Welche Wörter musstet ihr lernen als ihr neu in der Buchbloggerwelt angekommen seid? Welche Wörter benutzt ihr auch außerhalb eures Blogs?

Kommentare:

  1. Ich sag "SuB" als zusammenhängendes Wort; in Einzelbuchstaben klingt es zumindest bei mir immer so als würde ich über ein Auto reden. Im Alltagsleben, im Gespräch mit "Ahnungslosen", spreche ich aber auch eher, von meinen noch auf Halde liegenden Büchern.
    "Prota" ist bei mir komplett aussen vor; ich KANN den Begriff einfach nicht abkürzen. Sonst bekomme ich gleich ein schlechtes Gewissen all meinen früheren Deutschlehrern gegenüber. :D
    "Rezi" ist in meinem Umfeld verständlich (aber wohl auch grade deshalb, weil wir da alle ziemliche Amazoncracks sind), wobei da doch eher auf den Begriff "review" zurückgegriffen wird.

    Ich wüsste jetzt auch gar nicht, welche Begriffe mir vor dem Bloggen völlig fremd gewesen wären und joah, ausserhalb des Blogs, hm, na, ich glaube, ich versuche mich da halbwegs verständlich auch für Nicht-Blogger auszudrücken, wobei ich ansonsten aber eh nicht so viel über's Bloggen rede.

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      ich sage auch sub als Wort und habe noch nie darüber nachgedacht das s-u-b ja wirklich wie ein Auto klingt :D

      Protas kürze ich ab, wenn ich zum Beispiel auf LB mit irgendwem über eine Figur rede, in meinen Rezis schaff ich es auch nicht^^

      Ah, okay, wenn alle viel auf Amazon unterwegs sind, dann ist der Begriff gar nicht so merkwürdig, das stimmt.

      Also ich bin mir sicher, dass ich SuB erst lernen musste und auch was ein Lesemarathon ist (obwohl sich das sehr schnell das auch erklärt), aber es kommt auch drauf an, wie lange man auch schon vor dem Bloggen in Bücherforen etc untewegs war.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  2. Hallo :D

    echt interessanter Post ;D.
    Als ich in die "Blogger-/ Booktube-" Welt gekommen bin, habe ich überhaupt nicht gewusst, was ein SuB ist, null. Meine kleine Schwester musste es mir dann erklären *lach*.

    Als meine Freunde dann von der Höhe meines Sub´s mitbekommen hatten (ich sage zu ihnen einfach immer Bücher, welche ich beseitze) haben sie mich vollkommen verstört und schockiert angeschaut ;D

    "Prota" habe ich auch erst gerade von dir gehört und wäre selber eohl ersteinmal kurz überrascht gewesen, wenn das jemand zu mir gesagt hätte ;D.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      danke :)

      na gut, dass du eine Schwester hattest, die es dir erklären konnte, ich musste alles googeln :D

      ja, nicht nur das Wort ist seltsam, im Grunde haben deine Freunde ja recht - ungelesene Bücher horten ist ziemlich merkwürdig. Und sich ständig neue kaufen noch viel mehr^^

      Ja, Protas scheint nicht so gebräuchlich zu sein, habe ich mir auch erst auf LB so richtig angewöhnt.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  3. Huhu,
    cooler Post! :D Ich wurde letztens auch schräg angeschaut als ich von meinem SuB gesprochen habe. Musste es dann auch erstmal erklären.
    Das Wort "Prota" finde ich allerdings irgendwie doof. Das hört sich an wie eine Krankheit. ;) Deswegen nutze ich das so gut wie gar nicht...

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      Danke :)
      Du bist die erste, die das Wort tatsächlich im wahren Leben benutzt^^ Wobei, bei mir ist es so drinnen, dass ich mich echt zusammenreißen muss, das nicht zu benutzen, wenn ich mit "Ahnungslosen" rede.

      Ja, das ist auch keine schlechte Erklärung, was Prota bedeuten könnte :D Ich benutze es auf LB manchmal, aber in Rezis nicht, da schreibe ich ordentlich.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  4. Hallihallo :)

    Ein wirklich interessanter Post! Ich hab mir da ehrlich gesagt noch nie so Gedanken darüber gemacht. Die meisten Begriffe kommen einfach mit der Zeit und im normalen Sprachgebrauch benutze ich sie eigentlich auch nicht ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      danke :)
      Ich mir eigentlich auch nicht, aber das Wort Prota klingt einfach so merkwürdig, dass ich mal drüber nachdenken musste^^

      Kann ich verstehen, ich finde auch, dass man die Wörter nicht unbedingt benutzten muss.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  5. Hallo.
    ein schöner Post. :)

    Was hat mich das am Anfang meiner Blogger"karierre" alles verwirrt. Besonders mit SuB konnte ich nichts anfangen.
    Ich kannte das immer nur im Zusammenhang mit Untertitelung: Sub kurz für Subtitle.

    Alles Liebe
    Sophie

    PS: Bei mir ist der Sub mittlerweile ein bis zwei ganze Regale. *hust*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      danke :)

      ah, endlich noch jemand, der am Anfang verwirrt war^^ Und ja, SuB fand ich auch damals ziemlich merkwürdig und musste erst mal googeln. Wobei ich gar keine Ahnung hatte, ich hätte nicht mal auf Untertitel getippt. Wobei, wenn man denkt, es heißt untertitel, ist der Kontext mit Büchern auch sehr merkwürdig^^

      Ui, dann würde dein SuB aber zum definitiv zum RuB :D

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  6. Hallo^^

    ich lese solche Posts immer mega gerne!:) Und es ist auch einfach wahr! Ich versuche solche Worte immer zu vermeiden, wenn ich weiß, dass sie sowieso nicht verstanden werden:D Und ich will auch gar nicht wissen wie andere Leute reagieren, wenn man erzählt dass man 100 ungelesene Bücher hat 0.0 Hahaha und das Worte Prota benutze ich eigentlich echt gern und ich musste irgendwie lachen, als ich gelesen habe, dass man die Abkürzung eigentlich normalerweise nicht braucht, weil man das Wort sowieso so selten benutzt:,D Stimmt auch irgendwie:D Aber in unserer "Branche" kommt man ohne das Wort einfach nicht aus:D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,
      ich lese so Posts auch immer gerne und sie zu schreiben macht auch ziemlich spaß ;)

      Jap, ich versuche auch, mich zusammenzureißen, auch wenn die Wörter mir manchmal auf der Zunge liegen. Und meine SuB-Höhe versuche ich auch zu verschweigen, das kann eh keiner nachvollziehen^^

      Ich benutzte Prota auf LB auch manchmal, aber da braucht man sie tatsächlich auch mal. Hier auf dem Blog brauch ich sie weniger und im wahren Leben würde ich das Wort "Protagonist" nicht benutzen, da sag ich einfach den Namen der Figur oder so...

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  7. Der Post ist ja witzig! Ich sage immer Sub als Wort, sonst klingt es wirklcih wie eine Automarke ^^ Es stimmt halt echt, wir Buchblogger haben ihre Abkürzungen, wo "Außenstehende" jetzt nicht so kennen ;)

    Prota hab ich auch zum ersten Mal gehört. Ich sag bei meinen Freunidnnen immer Hauptperson oder halt Protagonistin.

    Dein Schreibstil ist sehr unterhaltsam :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey,

      ja, ich glaube aber, das ist in allen Beichen so. Ich war mal vor einigen Jahren in einem Harry-Potter-Forum unterwegs und bis ich da die ganzen Begriffe drauf hatte...^^

      Na ja, ich finde ja auch eigentlich, dass man die Abkürzung nicht wirklich braucht. Bei LB ist sie ganz praktisch, aber sonst benutz ich sie auch selten.

      danke, ich hab mir auch Mühe gegeben, es witzig zu gestalten :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Hey Lena,

    haha, sehr gut - ja unsere Booknerd-Begriffe... das ist schon was. Anfangs war ich auch überfordert mit den vielen Begriffen, nun habe ich mich daran gewöhnt. :D

    SuB ist ja eh das Wort bei mir. :D Und auch wenn mein SuB sich in Regalen befindet, bleibt er mein SuB. :)

    Rezis schreibe ich nur in Kommentaren, weil es eben kürzer ist, versuche das Wort auf meinem Blog zu vermeiden.

    Und Protas verwende ich gar nicht... ebenso Hauptprotagonist. Das ist ein Protagonist oder die Hauptperson. Und meist verwende ich das Wort Protagonist. Ich finde die Abkürzung "Protas" ganz furchtbar, wenn ich ehrlich bin. :D

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey :)

      jap, irgendwie weiß man irgendwann gar nicht mehr, was an den begriffen komisch sein soll - aber im Grunde sind sie es :D
      ich glaube, wenn man SuB sich aktuell nicht in einer Schublade befände (schande über mein Haupt, aber ich habe kein Platz - wobei die Abkurzung passt ja immer noch^^) wäre er auch ein RuB. Aber SuB gefällt mir auch besser als Wort.

      Ich habe über den Gebrauch des Wortes "Rezi" noch gar nicht so nachgedacht... Ich glaube in meiner Rezension schreib ich es nicht, aber so drumrum ziemlich oft.

      Ich finde Protas okay. Würde ich auch nicht in einer richtigen Rezension benutzen, aber in Kommentaren gehts^^

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  9. Passt so ein Stapel eigentlich in ein Zimmer oder steht er im Garten? xD Ich sage SuB auch immer als Wort - das war übrigens auch das Wort, das mir als neues Blogger am meisten Fragezeichen bereitet hat. Dass ich zu Anfang dachte, dass Rezension "Rezession" heißt, ignorieren wir an dieser Stelle. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich glaube, bei mir war es auch SuB - vor allem wenn du nur SuB googelst (ohne Buch) kommen ja sehr merkwürdige Beiträge (Shades of Grey lässt grüßen^^)
      Vom Gefühl her würde ich sagen, ich habe auch erst Rezession gesagt, weil man das Wort ja auch der Schule kennt (hat doch was mit Wirtschaft zu tun, wenn ich nicht völlig verwirrt bin...)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen