20 Juli 2016

[Dies und das] ...und welcher Post-Typ bist du?

17 DREAMS left | leave a DREAM
Heute gibt es mal wieder einen Post über das Bloggerleben. Dieses Mal geht es um den Kern des Ganzen: Das Posten.

Ich bin ja der Meinung beim Posten gibt es einige Punkte, die die Bloggerwelt in zwei Lagern teilt.

Der Planer und der Spontane


Grundlegend unterscheiden sich Blogger diejenigen, die nach Lust und Laune bloggen und diejenigen, die ihre Posts planen. Natürlich gibt es hier noch unzählige Abstufungen. So gibt es Leute, die ihre Kreativität einfach fließen lassen, wenn sie Zeit haben, Leute, die Posts zwar alle vorher schreiben, aber nicht genau festlegen, wann sie sie posten und andere planen auch schon die Veröffentlichungen im Voraus. 

Und ich? Früher habe ich einfach nach Zeit und Laune gepostet und die Posts immer an dem Tag geschrieben, an dem ich sie veröffentlichen wollte. In letzter Zeit finde ich es irgendwie angenehmer, mir am Wochenende mal etwas Zeit zu nehmen und ein paar Posts vorzuschreiben. Einfach, weil man unter der Woche doch immer im Stress ist. 

Wiederkehrende Aktionen oder purer Individualismus


Fast keiner kommt an ihnen vorbei: Die wöchentlichen Blogaktionen. Es gibt keinen Tag in der Woche, in der es nicht etwas gibt, bei dem gefühlt alle mitmachen. Hier muss nun jeder Blogger selbst entscheiden, ob und an wie vielen Aktionen er gerne teilnehmen möchte, jedoch kann man trotz allem sagen, dass sich die Blogger auch hier nicht einig sind. Die einen lieben die gemeinsamen Aktionen und freuen sich jede Woche darüber, die anderen mögen sie gar nicht, weil sie so die ganzen Blogs nur noch Einheitsbrei posten (gefühlt herrscht die Meinung aber mehr bei Wordpress vor, die ja angeblich sowieso viel besser sind als wir :P)

Wie ihr unter Umständen bemerkt haben könntet, habe ich kein Problem mit diesen wöchentlichen Aktionen. Aus der unglaublichen Masse habe ich mich für den Top Ten Thursday und den Coververgleich entschieden. Viel mehr empfinde ich dann aber als zu viel. Mehr als zwei, drei wiederkehrende Aktionen pro Woche reichen meiner Meinung nach einfach aus. Man sollte ja auch noch irgendwas anderes posten. 


Die "Ein Post am Tag"-Poster und die "Mehrere Posts sind auch okay"-Poster


Ebenfalls wirklich ganz unterschiedlich wird die Häufigkeit der Posts gehandhabt. Ich lasse hier jetzt mal Zeitprobleme außer acht, da kann ja niemand so posten, wie er das möchte. Wenn es um das prinzipielle Posten geht, gibt es einige Blogs, die wirklich maximal ein Mal am Tag oder weniger posten und das auch aus Überzeugung tun und andere, bei denen zwei oder drei Posts am Tag normal sind. 

Bei mir gibt es nur sehr selten mehrere Posts am Tag. Zum einen habe ich nicht so viel zu sagen, dass es für mehrere Posts reichen würde :D Zum anderen finde ich aber auch, dass so die einzelnen Posts irgendwie untergehen. Deswegen stehen die Posts bei mir fast immer brav alleine an einem Tag. 


Natürlich könnte man noch sehr viel mehr Typen hier aufführen, aber ich will es erst mal bei den drei belassen, da ich ja nicht zu den Monster-Post-Schreibern gehöre :D

Zusammengefasst könnte man sagen: Ich bin der planende, wiederkehrende Aktionen postenden "ein-Post-am-Tag"-Poster.

Nun würde mich mal interessieren, welche Typen ihr so seid und natürlich auch warum :)

Kommentare:

  1. Nach meinem Neustart bin ich auf jeden Fall die Planerin, da ich ja nicht über viel Zeit zum Bloggen verfüge und mir deshalb genau überlegen muss, was ich poste. Ich kann leider nicht mehr wie früher über alles Mögliche berichten.

    Hätte ich mehr Zeit, würde ich an wiederkehrenden Aktionen teilnehmen. Gerne auch an Challenges.

    Und ich werde auch nur einen Post am Tag veröffentlichen,da es ja sowieso recht wenige Posts im Monat werden. Früher habe ich aber öfters mal 2 Posts an einem Tag veröffentlicht, wenn sie in Verbindung miteinander standen, z.B. eine Rezension und eine Serieninfo dazu.

    Ich habe übrigens gesehen, dass du "Die dreizehnte Fee" liest. Berichte doch mal, ob du es als Jugendbuch einordnen würdest. Das ist nämlich so gar nichts für mich.

    Viele Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ja, ich finde es auch einfach praktisch, wenn man ein paar Posts schon gespeichert hat, auf die man zurückgreifen kann, wenn man gerade keine Zeit hat zu posten.

      Stimmt, wenn man nicht viel postet (ich poste ja auch nicht die Masse) dann ist es auch irgendwie kontraproduktiv mehrere Posts am Tag zu posten, dann wirds ja auf den Monat noch weniger^^

      Ja, mache ich :) Willst du es dann verschenken?

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
    2. Hallo Lena,

      nein, verschenken möchte ich "Die dreizehnte Fee" nicht. Mir gefiel nur der Klappentext, habe aber Angst, dass es eher in Richtung Jugendbuch geht, was ich nicht so gerne mag.

      Viele Grüße
      Bianca

      Löschen
    3. ah also es ist definitiv kein Jugendbuch, aber trotzdem märchenhaft :D
      Gefallen hat es mir allerdings trotzdem nicht, weswegen ich nicht weiß, ob du es dir wirklich kaufen solltest^^

      Löschen
  2. Huhu,

    ich bin definitiv spontan was meine Posts betrifft. Ich schreibe sie immer wenn sie direkt veröffentlicht werden. Auch an wöchentlichen Aktionen nehme ich teil, aber wenn ich mal keine Zeit habe fällt es eben auch mal aus. Ich mach mir da keinen Stress, denn ich Blogge zum Spaß :)

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey :)

      ah, das ist eigentlich auch schön, so hab ich das früher auch immer gemacht. Konnte mich aber auch nicht zurückhalten. Wenn ich einen schönnen Post fertig hatte, wollte ich ihn unbedingt veröffentlichen.

      Ja, mit den wöchentlichen Aktionen seh ich das auch so, wenn es nicht geht, ist das nicht schlimm. Aber da ist vorplanen dann doch sehr praktisch :)

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  3. Hey,
    ein interessanter Beitrag. Also ich plane auf jeden Fall auch und finde wiederkehrende Aktion auch gut, wenn es nicht zu viele werden. Zum TTT bin ich ja erst vor kurzem gestoßen, interessiert hat er mich aber schon länger.

    Wir posten generell auch nur 1mal pro Tag, außer es ergibt was, das noch zusätzlich veröffentlich werden muss :D Aber das ist eher die Ausnahme.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey :)

      ja, jeden Tag hätte ich darauf auch keine Lust. Ich finde alleine wenn man richtig mitmacht, besucht man ja auch andere Blogs und kommentiert usw. und das kostet echt viel Zeit. Wenn ich das jeden Tag machen müsste, hätte ich sonst kein Leben oO

      Ich hab auch lange gebraucht bis ich beim TTT mitgemacht habe, aber ich mag es jetzt ziemlich.

      Ja, natürlich gibt es auch mal Posts die zusätzlich online gehen müssen, aber regelmäßig wäre mir das zu viel.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  4. Huhu Lena,

    das ist ein sehr schöner und interessanter Artikel, den du da verfasst hast. Ich denke der ein oder andere wird sich bestimmt wiedererkennen.

    Ich finde es gerade gut, wenn jeder Blogger für sich seinen eigenen Stil sucht und findet. Ich denke auch, dass die Leser sich sehr schnell an "ihren" Blog gewöhnen.
    So kenne ich z.B. Blogger, die nur sehr selten bloggen. Da schaue ich dann gelegentlich mal vorbei und wenn nichts neues drauf ist, dann weiß ich es dauert hat noch etwas. Und dann gibt es die, die täglich oder häufiger posten. Ich denke aber auch, dass es dann dort häufiger vorkommt, dass auch mal ein Artikel untergeht.
    Ich selbst handhabe das so, dass ich versuche jeden zweiten Tag einen Post zu bringen. Oftmals habe ich aber so viele Artikel parat, dass ich etwas häufiger posten muss. Zwei mal am Tag versuche ich dann aber doch zu vermeiden.

    Ich bereite meine Artikel auch sehr gerne am Wochenende vor. Das ist nun mal die Zeit, wo ich am meisten Zeit und auch den Kopf dafür habe, um etwas zu schreiben. Die Artikel plane ich dann über die Woche ein. Wenn ich da dann nicht so viel Zeit habe, ist das kein Problem. Dann können die Artikel ohne mich online gehen. Ich kann dann sobald Zeit vorhanden ist, bei anderen stöbern gehen und die Kommentare beantworten.

    An fremden Aktionen nehme ich nicht so häufig teil, obwohl ich das teilweise schon sehr gerne machen würde. Besonders der Seriendonnerstag, Lenis Trailer Mittwoch und die SubAbbau-Aktion, bei der man drei Bücher des Subs vorstellt, unter denen die Leser dann ein Buch ervoten könnten reizen mich sehr. Aber - wie schon gesagt - unter der Woche habe ich wenig Zeit und meine Rezensionen (ich möchte ja auch zu jedem Buch eine Bewertung schreiben), nehmen schon sehr viel Platz in Anspruch.

    Ich bin auch - wie du - der Meinung, dass man möglichst viel Abwechslung in die Artikel bringen sollte. Nur Aktionen und nur Rezensionen wirken irgendwann einseitig.

    Großes Lob für diesen Artikel.

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey :)

      Vielen dank für dein Lob <3

      Ja, ich finde es auch gut, dass jeder seinen eigenen Stil hat und jeder soll seinen Blog auch so gestaltet, wie er das möchte :)

      Also ich persönlich mag Blogs lieber, die nicht zu viel bloggen. Sonst komme ich als Leser auch nicht hinterher, da ich nicht jeden Tag Zeit habe, alle Blogs zu besuchen. Und ja, manchmal müssen es auch mal mehr Posts sein, kommt ja immer drauf an, was man löswerden möchte.

      Jap, genau so mache ich das mit dem Planen auch und finde das so auch echt angenehm (ist mir aber erst im letzten halben Jahr gekommen^^)

      Also wenn du sonst schon sehr viel postet, ist das natürlich auch ein Grund nicht an wöchentlichen Aktionen teilzunehmen, dann wird es nämlich einfach zu viel. Wobei, eine Aktion könntest du dir ja aussuchen und es einfach mal testen. Die Aktionen kann man auch sehr schön vorplanen.

      Jap, optimal für mich ist eine gute Mischung aus Rezensionen, Aktionen, aber auch mal ganz anderen Themen.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  5. Dürfte ich diese Punkte (natürlich mit Verlinkung zu dir) übernehmen und das als Tag machen :)?
    Dann könnte ich die Fragen ausführlicher auf meinem Blog beantworten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klar darfst du! Kannst mir dann auch gerne den Link hier posten, bin gespannt, was du schreibst :)

      Löschen
  6. Hallo Lena,

    Long time no see (na ja, von meiner Seite aus eben), und dazu gleich ein Post, in dem ich mich so wiederfinde! Ich muss sagen, dass ich "früher" zu 100% der spontane Poster war - es war mir unglaublich wichtig, dass ich posten kann, wann ich will, und dass ich mich nie gezwungen oder unter Druck gesetzt fühle.

    Mittlerweile plane ich wieder neu in die Bloggerwelt zu starten, und sollte mir das gelingen, möchte ich zu den planenden Postern wechseln. Ich würde mir einfach Regelmäßigkeit wünschen und dadurch eine gewisse Beständigkeit :)

    Und ich beichte, dass ich es ganz schlimm finde, wenn man mehrmals am Tag was postet :/ Klar es kann eh jeder das machen was er will, aber wie du sagst, die Posts gehen dadurch unter. Ein Blog ist m.M.n. kein soziales Netzwerk, wo man mehrmals täglich kürzere Auszüge posten kann. Ich finde, man sollte sich die Beiträge eher aufteilen, weil 1 Post pro Tag in meinen Augen viel ansprechender ist als 2 Posts und dann kein Post.

    Nicht ganz so schlimm finde ich Aktionen, manchen Leute machen sie ja Spaß, aber ich muss zugeben dass ich diese Posts nicht mag. ^^ Aber als Leser bin ich auch zu nichts verpflichtet und so lese ich diese Beiträge eben einfach nicht.

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da schreibt man einmal einen Kommentar und das gleich im falschen Account... Sorry! Das ist jetzt das richtige Profil.

      Löschen
    2. hey :)

      ja, wobei mir deine Abwesenheit nicht aufgefallen ist, war ja selbst abwesend :D

      Also bei mir hatte das weniger mit dem Zwang zu tun, sondern mehr damit, dass ich Posts nicht lange speichern konnte, ich wollte immer alles gleich veröffentlichen :D
      Jetzt habe ich aber gelernt, wie praktisch es ist, ein paar Posts einfach in der Hinterhand zu haben.

      Ich finde auch, dass man es nicht übertreiben muss. Und ob die Leute Zeit finden, jeden Tag mehrere Posts zu Lesen, ist ja auch fraglich. Jeden Post erst mal wirken zu lassen, finde ich viel besser.

      Ich muss ehrlich zugeben, ich möchte Post von Aktionen, bei denen ich nicht mitmache, auch nicht lesen. Da muss es schon wirklich ein interessantes Thema sein. Aber bei Aktion, bei denen ich mitmache, lese ich auch was die anderen so machen, unglaublich gerne.

      Liebe Grüße
      Lena

      (ich hätte dich natürlich auch mit dem anderen Account erkannt :D)

      Löschen
  7. Hallo Lena,

    wie du siehst, bin ich hängen geblieben und folge dir jetzt. xD

    Ich schreibe grundsätzlich Rezensionen zu Büchern, die ich gerade gelesen habe vor, und auch Tags, Posts, die mir gerade so einfallen usw. Spontan schreibe ich eher nur Aktionen (wobei ich an wöchentlichen bisher kaum teilgenommen habe, allerdings immer mehr merke, was für eine gute Vernetzungsmöglichkeit die bieten) und Laberposts. Somit habe ich mal Zeiten mit endlos vielen Entwürfen und mal welche, in denen ich weder Zeit noch Ideen habe. Wie du hätte ich gar nicht so viel zu sagen, um jeden Tag geschweige denn mehrmals täglich zu posten, da belasse ich es dabei, alle zwei bis drei Tage zu veröffentlichen. In stressigen Zeiten auch seltener, wobei ich gerade nach Ferien genug Entwürfe habe, die ich nur noch korrekturlesen und veröffentlichen muss, dass ich da entspannt bleiben kann.
    Mehrere Posts täglich finde ich auch unnötig, das wirkt so überladen und ich poste lieber seltener, dafür aber inhaltsreicher.

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey :)

      jaaah, ich freue mich <3

      Also bei mir ist es eher anders herum. Die wöchentlichen Dinger plane ich ziemlich sicher vor und die anderen Sachen kommen auch mal spontan. Und ja, die wöchentlichen Aktionen sind super, um sich mit anderen zu vernetzen, weswegen ich da auch gerne mitmache.

      Ja, ist bei mir auch so, dass ich manchmal einiges auf Vorrat habe, damit ich was für schlechte Zeiten übrig habe^^ Das ist wirklich einfach richtig praktisch, wenn man sonst keine Zeit hat.

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen