09 September 2016

[Coververgleich] #7 - Pandämonium, die dunklen Künste

5 DREAMS left | leave a DREAM
Heute gibt es auch hier wieder einen Cover-Vergleich. Die Aktion wird heute von Denise organisiert. Bei der Aktion geht es darum darum, Buchcover aus verschiedenen Ländern zu vergleichen.
Ich vergleiche bei dieser Aktion meist die Cover meines aktuellen Lesestoffs. Da ich aktuell Pandämonium lese, schaue ich heute mal, was es optisch so hergibt ;)


 


Um was geht es eigentlich?
London, 1592. Als der Taschendieb Jack einem geheimnisvollen Fremden die Geldbörse stiehlt, gerät er in ein Abenteuer, das er niemals für möglich gehalten hätte. Plötzlich sieht er überall Dämonen. Tödliche Magie breitet sich in der Stadt aus und grausige Morde haben Hexenjäger auf den Plan gerufen. Der eifrigste unter ihnen, Nicholas Webb, ruft dazu auf, die Stadt von Dämonen zu befreien. Doch er spielt ein falsches Spiel. Und Jack hat ein ganz persönliches Motiv, ihn zu hassen: Webb hat seine Mutter umgebracht. Jack hat ihm Rache geschworen. Zusammen mit der Gaunerprinzessin Beth Sharkwell, dem zwielichtigen Spion Kit Morely und einem irrwitzigen Dämon nimmt er den Kampf auf gegen Webb, der über mehr Kräfte verfügt, als es scheint …
 

Wie gefallen mir die Cover?
Das deutsche Cover passt auf jeden Fall zur Geschichte, auch wenn es mich irgendwie an chinesische Mythologie erinnert wegen der Farbe und des Drachens. Aber trotzdem ist es sehr rätselhaft und stellt einen Bezug zur Magie und zu den mysteriösen  Ereignissen im Buch her. Optisch gefällt es mir, wenn ich es in der Hand halte, auch gut, auch wenn es mich nicht völlig vom Hocker haut. Das rote Cover, mit den goldenen Drachen und dem Siegel ist auf jeden Fall ein Hingucker. 

Das niederländische Cover (oben rechts), gefällt mir am wenigstens. Es passt zwar ebenfalls ganz gut zur Geschichte und den Bezug zur verboten Magie wird definitiv sehr deutlich. Aber es wirkt auf mich trotzdem eher lieblos und abgesehen von dem brennenden Pentagram ist es farblich auch sehr langweilig.

Das ersten americanische Cover (unten links) gefällt mir recht gut. Die abgebildete Szene passt ebenfalls perfekt zum Buch und es wurde sogar auf einige Detail bei dem abgebildeten Jungen geachtet, sodass man ihn wirklich als Jack, den Protagonisten identifizieren kann. Das einzige, was mich hier irgendwie stört, ist der Gesichtsausdruck bzw. das Gesicht generell, das wirkt auf mich irgendwie ein bisschen zu depressiv.

Das zweite amerikanische Cover (unten rechts) finde ich irgendwie beeindruckend. Der Rabe wirkt ziemlich bedrohlich und ich musste das Bild erst mal einen Moment auf mich wirken lassen. Zum Beginn der Geschichte passt es schon mal ziemlich gut, ob der Rabe später nochmal auftaucht weiß ich noch nicht, aber auch hier ist der Bezug gegegben. Auch dieses Cover finde ich ganz okay, auch wenn es mir ein bisschen zu hart und kalt wirkt. Aber ich kann mir gut vorstellen dass es Jungs ansprechen soll.

Was haltet ihr von den Covern? Findet ihr auch das deutsche Cover am ansprechensten? Welches Cover passt am besten zum Inhalt?

Kommentare:

  1. Heii

    Schön, dass du heute bei unserem Coververgleich mitgemacht hast :) ich kenne dein heutiges Buch zwar nicht, sieht aber interessant aus.

    Da ich die Geschichte noch nicht gelesen habe, kann ich dir nicht sagen, welches Buch am besten zum Inhalt passt. Aufgrund der Farben und der Gestaltung gefällt mir das deutsche auf jeden Fall auch am besten, aber wie du sagst, hat auch das zweite Amerikanische etwas einzigartiges an sich.

    Wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spass beim lesen
    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS. habe gerade gesehen, dass ich dir noch gar nicht folge! Dass musste ich natürlich gleich einmal nachholen :)

      Ganz liebe Grüsse
      Denise

      Löschen
    2. hey :)

      Die passen alle irgendwie zum Inhalt, was ich wirklich super finde, aber mich spricht einfach das verschnörkelte mehr an. Die anderen Bücher sollen wohl auch eher Jungs animieren, das Buch zu kaufen.

      Wie schön, ich freue mich ♥

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  2. Hi!

    Ich bin heute nach langer Abstinenz auch mal wieder dabei :)

    Ein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber nachdem ich mir jetzt mal den Klappentext durchgelesen habe, passt das links unten natürlich schon gut dazu! Obwohl es mir von der Machart her nicht so gefällt.

    Das deutsche sieht sehr "typisch Fantasy" aus und das würde ich jetzt auch nicht mit was historischem verbinden.

    Das mit dem Raben gefällt mir am besten, das sieht schon toll aus - ob es natürlich einen Bezug zur Handlung hat ... vielleicht kommt da ja noch was!

    Und das mit dem "Mönch" oben, das gefällt mir auch nicht wirklich.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ja, links unten passt mir vom Zeichenstil auch nicht so ganz, aber es ist wirklich perfekt getroffen.

      Stimmt, das deutsche Cover erinnert schon mehr an Fantasy und ignoriert, den historischen Bezug.

      Und ich hoffe, der Rabe kommt wieder, ansonsten würde ich auch nicht verstehen, warum das Motiv gewählt wurde^^

      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen